Unsere Philosophie: Konsequent lecker

Die Küche der juwitality pflegt eine enge Bindung zur Region. Wir wissen, wo unsere Lebensmittel herkommen und vermeiden gezielt lange Lebensmittel-Transportwege. Unsere Lieferanten kennen wir persönlich, mit den meisten arbeiten wir seit vielen Jahren zusammen. Wir verwenden überwiegend saisonale Produkte – zum Großteil in Bio-Qualität – und vermeiden dadurch Energie und Kosten für die Lagerung. All das schont die Umwelt, nutzt dem Tierwohl und es macht sich natürlich auch im Geschmack bemerkbar. Unser Anspruch: Wir kochen für Sie konsequent lecker!

Unser Angebot

  • Täglich bis zu drei Menüs zur Auswahl
  • Große Salatbar und Beilagentheke
  • Suppenstation
  • Kostenloses Wasser
  • Kaffee-Genuss schon ab 80 Cent (fair gehandelte Produkte in BIO-Qualität)
  • Vegetarischer Dienstag
  • Hausgemachter Obst-Streusel-Kuchen jeden Dienstag ab 13.00 Uhr
  • Eisbecher (Sommermonate) oder frische Waffeln (ab Ende Oktober) jeden Donnerstag ab 13.30 Uhr
  • zum Mitnehmen: selbstgemachte Frucht- aufstriche, Chutneys und weitere  Leckereien

Vegetarischer Dienstag

Jeden Dienstag bieten wir Ihnen vielfältiges vegetarisches Essen. Sie lassen es sich fleischlos schmecken und wir vermeiden den Ausstoß von ca. 16 Prozent Kohlendioxid (CO2) jährlich – ein weiterer Beitrag zur Verbesserung unserer Umweltbilanz.

Regionale Zutaten

Die Produkte für unsere Kantine kaufen wir überwiegend bei Anbietern aus der Region ein, zum Großteil in Bio-Qualität. Wir stärken damit die heimische Wirtschaft, vermeiden lange Lebensmittel-Transporte und reduzieren die Emission von Treibhausgasen.

Wir kennen unsere Lieferanten persönlich

Wir kaufen überwiegend bei Anbietern aus der Region ein, zum Großteil in Bio-Qualität. Wir stärken damit die heimische Wirtschaft, vermeiden lange Lebensmittel-Transporte und reduzieren die Emission von Treibhausgasen.

Zusatzstoffe & Allergene

Zusatzstoffe

Wir verwenden nur in Ausnahmefällen Lebensmittel mit kennzeichnungspflichtigen Zusatzstoffen. Diese sind auf unseren Speisenkarten oder Aushängen in Form der hier erklärten Kennziffern kenntlich gemacht.

1 = mit Antioxidationsmittel
2 = mit Konservierungsstoffen
3 = mit Farbstoffen
4 = mit Süßungsmittel
5 = enthält eine Phenylalaninquelle

6 = mit Geschmacksverstärker
7 = mit Phosphat
8 = geschwefelt
9 = gewachst
10 = geschwärzt

11 = Oberfläche mit Natamycin behandelt
12 = mit Chinin
13 = mit Coffein
14 = mit Alkohol

Die 14 kennzeichnungspflichtigen Allergene auf einen Blick

Trotz größter Sorgfalt können durch Kreuzkontamination alle Speisen Spuren der 14 Hauptallergene enthalten.

a = Glutenhaltiges Getreide
sowie daraus hergestellte Erzeugnisse
a1 = Weizen  |  a2 = Roggen
a3 = Gerste   |  a4 = Hafer

b = Krebstiere
und daraus gewonnene Erzeugnisse

c = Eier
und daraus gewonnene Erzeugnisse


d = Fische
und daraus gewonnene Erzeugnisse

e = Erdnüsse
und daraus gewonnene Erzeugnisse

f = Sojabohnen
und daraus gewonnene Erzeugnisse


g = Milch
und daraus gewonnene Erzeugnisse (einschließlich Laktose)

h = Schalenfrüchte
und daraus gewonnene Erzeugnisse

h1 = Mandeln  |  h2 = Haselnüsse
h3 = Walnüsse  |  h4 = Kaschunüsse
h5 = Pecanüsse  |  h6 = Paranüsse
h7 = Pistazien  |  h8 = Macadamianüsse

i = Sellerie
und daraus gewonnene Erzeugnisse


j = Senf
und daraus gewonnene Erzeugnisse

k = Sesamsamen
und daraus gewonnene Erzeugnisse

l = Schwefeldioxid und Sulfite
> 10 mg/kg oder 10 ml/l


m = Lupinen
und daraus gewonnene Erzeugnisse

n = Weichtiere
und daraus gewonnene Erzeugnisse